Skip to main content

So erstellen Sie einen Ablaufplan für Ihren Umzug

Umziehen will gelernt sein! Wer zum ersten Mal umzieht, weiß vermutlich noch nicht, was auf ihn zukommt. Alte Umzugshasen haben in der Regel bereits eine gewisse Routine entwickelt. Die Gründe für einen Umzug sind vielfältig. Es ist aber nicht damit getan, alles in Umzugskartons zu packen, die Möbel abzubauen und alles in der neuen Wohnung wiederaufzubauen und einzuräumen. Da sind jede Menge Behördengänge zu machen, Ab- und Ummeldungen müssen erledigt werden, vielleicht eine neue Schule/ein neuer Kindergarten gefunden werden … und, und, und.

Umzugskartons kaufenDie ganze Angelegenheit könnte einem leicht über den Kopf wachsen. Eine gute Umzugsplanung beginnt bereits Wochen vor dem eigentlichen Umzug. Vieles muss bedacht und geplant werden, damit alles strukturiert und ordentlich ablaufen kann und nicht am Ende das wilde Chaos ausbricht. Eine kluge und vorausschauende Planung hält auch den Stress in Grenzen.

In jedem Fall empfiehlt es sich, einen Ablaufplan zu erstellen, der alles beinhaltet, was für einen strukturierten Umzug notwendig ist. Zusätzlich kann man sich nach und nach eine Mind Map anfertigen, die alles erfasst, was einem so im Laufe der Wochen noch einfällt und was man auf keinen Fall vergessen darf. Eine Checkliste hilft bei der perfekten Organisation.

Umzugs Checkliste Kostenlos Downloaden

Umzugsunternehmen oder Umzug Marke Eigenbau?

Zunächst einmal gilt es zu überlegen, ob man den Umzug selbst organisiert oder ein professionelles Umzugsunternehmen beauftragt. Wer als Student umzieht, wird sich darüber sicher keine Gedanken machen, die Universitäten vermieten zu gesonderten Studententarifen sogenannte Studibusse, da passt alles aus dem Studentenzimmer hinein. Wer allerdings einen größeren Haushalt auflösen muss, überlegt sicherlich, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. Das muss letztendlich jeder selbst entscheiden und seine Finanzen checken.

Wer aber das Umzugsunternehmen beauftragt, nutzt das KnowHow von Profis, die wissen, worauf es ankommt. Sie helfen auch beim Erstellen eines adäquaten Ablaufplans. Für alle, die selber planen wollen, sei hier Hilfestellung gegeben.

Umzugstermin

UmzugsterminFür jegliche Planung muss natürlich der Umzugstermin bekannt sein, was in der Regel kein Problem ist, denn man hat ja einen Mietvertrag unterschrieben oder vielleicht ein Haus gekauft. Der Termin ist aber auch deshalb so wichtig, weil gegebenenfalls Umzugshelfer organisiert werden müssen, die sich für den Zeitraum vielleicht freinehmen müssen.

Auch das Mieten eines Transporters kann sich zum teuren Problem entwickeln, wenn man sich erst im letzten Moment darum kümmert. Denn dann muss man nehmen, was man kriegen kann. Das gleiche gilt für die Beauftragung eines Umzugsunternehmens, die sich Wartezeiten nicht leisten können. Wer zu lange wartet, bekommt unter Umständen nur die zweite Wahl an Profis. Je früher der Termin also bekannt ist, umso einfacher, zuverlässiger und günstiger wird die Planung.

Umzugshelfer

umzugshelfer findenEinen Umzug schafft man selten allein, Hilfe muss also her. Die leistet in der Regel die Familie, aber auch der Freundes– und Bekanntenkreis. Es empfiehlt sich in jedem Fall, sofort nach Bekanntwerden des Umzugstermins nachzufragen. Je größer der Umzug, umso mehr Helfer werden benötigt.

Der Einsatz dieser Helfer muss koordiniert werden, daher empfiehlt es sich, sie einzuteilen. Wie geschieht der Abtransport? Wer schleppt die Möbel, wer die Kartons? Welche Möbel kommen wohin, welche Kartons in welches Zimmer? Wo überhaupt ist welches Zimmer? Am besten teilt man die Zimmer zu oder bildet eine Kette. Wenn jeder sich einfach nur Kartons oder Möbelteile schnappt, ist das Chaos schnell perfekt. Erfahrungen haben gezeigt, dass Beschriftungen von Möbeln, Kartons und Zimmertüren viele Nachfragen und somit Zeit und Stress ersparen. Immens wichtig ist, dass jemand den Überblick behält und koordiniert.

Checkliste

Schnell schwirrt einem der Kopf, wenn nach und nach klar wird, was alles zu erledigen ist. Umzugsneulinge wissen oft nicht, was wirklich alles erledigt werden muss, hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Eine Checkliste hilft, den Überblick zu behalten und Schwierigkeiten zu vermeiden. Eine solche Liste kann folgendermaßen aussehen:

Umzugs Checkliste Kostenlos Downloaden

Umsichtige und rechtzeitige Planung schafft Sicherheit und Ruhe. Niemand packt gern sein Leben in Kartons und schafft es an einen anderen Ort. Manchmal ist es aber unumgänglich, schließlich stecken auch neue Chancen darin. Wer sich an die Checkliste hält, kann sicher sein, dass alles erledigt ist. Wer möchte, kann noch einige Punkte hinzufügen.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *