Skip to main content

Was kostet ein Umzug?

Was ein Umzug kostet, lässt sich nicht pauschal sagen, denn viele verschiedene Faktoren spielen bei der Preisfindung eine Rolle. Von den Renovierungskosten einmal abgesehen kommt es auch auf den Umfang des geplanten Umzuges statt. Zieht ein Student von einem WG-Zimmer in ein anderes, muss er vielleicht sein altes Zimmer mit weißer Farbe streichen und einen Transporter organisieren.

Günstig UmziehenEin paar Umzugskartons kosten nicht die Welt. Je nach Entfernung des neuen Wohnortes liegen die Kosten für den Transporter vielleicht zwischen 50 und 200 Euro. Helfer stehen für ein zünftiges Essen und im Hinblick auf die Einweihungsparty sicherlich gerne aus dem Familien- und Freundeskreis zur Verfügung.

Anders sieht es hingegen aus, wenn man mit dem Inhalt einer ganzen Wohnung umzieht, zu der auch die Kücheneinrichtung gehört. Auch hierzu kann man Freunde und Familie fragen, allerdings dürfen es dann gern ein paar mehr sein. In der Regel reicht dann ein einfacher Transporter nicht mehr, dann sollte es schon wenigstens ein 7,5-Tonner sein, den aber nicht jeder fahren darf.

Umzugskartons sind bereits ab 1,20 Euro pro Stück erhältlich. Umzugsunternehmen leihen diese gegen eine kleine Gebühr aus. Der teuerste Faktor ist sicherlich der Transport des Hausstandes. Für einen Kleintransporter in der Größe 3,5 t + 1 Mann muss man mit ca. 45 – 59 Euro pro Stunde rechnen. Ein 7,5-Tonner + 1 Mann kostet etwa 10 Euro mehr pro Stunde, also 55 – 69 Euro.

Wer gar einen 12-Tonner braucht, zahlt + 1 Mann noch einmal 10 Euro stündlich mehr. Die genannten Beträge beziehen sich ausschließlich auf das Transportfahrzeug. Der Träger/Mann kostet zusätzlich zwischen 69 und 99 Euro stündlich. Wird ein zweiter Mann benötigt, kann man die Zahl auf noch einmal ca. 25 – 30 Euro/Std. beziffern.

Sparen bei der Vorbereitung

KaufempfehlungSo ein Umzug muss also gut geplant sein. Ein großes Sparpotenzial liegt in der Umzugsvorbereitung. Sind alle Möbel bereits abgebaut und gut gesichert und der ganze Hausstand bereits in Umzugskartons verpackt, geht die Abwicklung ganz schnell und die Kosten bleiben im Rahmen.

Den Rahmen sprengen können sie allerdings, wenn das Umzugsunternehmen diese Arbeiten alle übernehmen muss. Wie lange sich so ein Wohnungswechsel unter Umständen hinzieht, kann man sich vorstellen. Je nachdem, wie groß die Entfernung zwischen altem und neuem Wohnort ist, kann manchmal mehr als ein langer Tag vergehen.

Kluge Menschen holen sich Angebote von Umzugsunternehmen ein, die einen Festpreis vorsehen. Seriöse Anbieter machen sich vorher ein Bild vom Umfang vor Ort. So lässt sich die Kostenfalle umgehen.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *