Startseite / Bodendampfreiniger – die hygienische Reinigung mit Wasserdampf

Bodendampfreiniger – die hygienische Reinigung mit Wasserdampf

Bodendampfreiniger, auch gerne als normaler Dampfreiniger betitelt, erinnern rein optisch betrachtet eher an den typischen Staubsauger. Kein Wunder denn sowohl Größe als auch Gewicht und Design ähneln diesen enorm. Bei den Bodendampfreinigern handelt es sich jedoch um echte Alleskönner, welche zum hygienischen Reinigen von Fließen, Böden unterschiedlichster Bodenbeläge, Kacheln oder Fensterscheiben sowie Armaturen eingesetzt werde können und sich aufgrund der zuverlässigen Reinigung an einer immer weiter wachsenden Beliebtheit erfreuen. Mittlerweile gibt es die Dampfreiniger in unterschiedlichen Ausführungen von vielen verschiedenen Herstellermarken aus diversen Preissegmenten, sodass für alle Anforderungen stets das passende Modell gefunden werden kann.

Die Vor- und Nachteile der Bodendampfreiniger

Vor allem die vielseitige Anwendbarkeit spricht für die Bodendampfreiniger. Ob im Haus oder im Garten, gereinigt werden können die unterschiedlichsten Untergründe, sodass sie nicht nur zum Reinigen unterschiedlicher Bodenbeläge, wie Parkett, Laminat, Kacheln und Co. eingesetzt werden müssen. Durch den enormen Druck und den heißen Dampf lassen sich auch große und stark verschmutze Untergründe problemlos und sauber reinigen. Neben dem typischen Wischeraufsatz verfügen die meisten Modelle über weitaus mehr Zubehör. So gibt es zum Beispiel ebenfalls praktische Düsen, mit denen unter anderem Fenster gereinigt werden können oder per Rundbürste Kochfelder. Hierbei kommt es jedoch vor allem darauf an, um welches Modell es sich handelt. Neben der gründlichen Reinigung werden durch die Hitze 99,9 Prozent aller Bakterien abgetötet, was die Bodendampfreiniger vor allem in Haushalten mit Kindern oder Tieren so beliebt macht. Kein Wunder, denn hygienischer kann man die Böden kaum reinigen. Neben den harten Böden lassen sich mit einem speziellen Aufsatz im Übrigen sogar Teppiche reinigen, wobei jedoch Vorsicht geboten ist. Denn sensible Teppiche verlieren schnell nicht nur den Schmutz, sondern auch Farbe. Wichtig beim Gebrauch mit Kindern ist jedoch, dass darauf geachtet wird, dass die Kleinen nicht mit der Düse in Berührung kommen, da diese durch den Wasserdampf sehr heiß wird. Ein weiterer und nicht zu verachtender Vorteil ist die Tatsache, dass bei der Reinigung mit einem Bodendampfreiniger keinerlei Putzmittel eingesetzt werden müssen, sodass für Kinder, welche auf dem gereinigten Bodenspielen, keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen.

Wo werden Bodendampfreiniger eingesetzt?

Der Einsatzort bei den Bodendampfreinigern spielt keine wichtige Rolle. So können sie sowohl in der Wohnung als auch im Haus oder aber in gewerblich genutzten Räumlichkeiten eingesetzt werden. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass harte Böden ausreichend versiegelt und Teppiche robust genug sind. Die Anwendung selbst ist leicht und komfortabel, sodass sowohl Profis als auch Putzmuffels schnell mit dem jeweiligen Produkt zurecht kommen werden.

Bestseller Nr. 1
Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp
  • Spannung: 230 V AC/50/60 Hz
  • Motorleistung: 1500 W
  • Wassertankvolumen: 600 ml
  • beutellos
AngebotBestseller Nr. 2
Vileda Steam Dampfreiniger für hygienische und gründliche Sauberkeit
  • Inhalt: 1 Dampfreiniger, 2 hochwertige Microfaserbezüge, Teppichgleiter, Messbecher zum Befüllen
  • Für alle Böden geeignet (bei Teppich/-böden mit Teppichgleiter verwenden)
  • Kombinatin aus Hygiene und Sauberkeit in einem Gerät
  • Tötet 99,9 % der Bakterien
  • Streifenfreie Sauberkeit durch hochaktive Microfasern
Bestseller Nr. 3
Kärcher 1.513-000.0 Dampfreiniger SC 3
  • Multifunktionale Zubehörausstattung
  • Überzug für die Handdüse und Bodentuch aus Baumwolle
  • Kindersicherung an der Dampfpistole
  • Bodenreinigungsset Comfort mit flexiblem Gelenk an der Düse
  • Zwei-stufige Dampfmengenregulierung